Buehnenbild_Verbandsstruktur_xil_150DRK_065-1.jpg
Geschichte des Kreisverbandes seit 2011Geschichte des Kreisverbandes seit 2011

Geschichte des Kreisverbandes seit 2011

Ansprechpartner

Björn Heinrich

Kreisgeschäftsführer

Tel: +49 9621 47450
E-Mail: heinrichkvamberg-sulzbach.brk.de

2013 feiert das Deutsche Rote Kreuz sein 150jähriges Bestehen. Dies ist eine gute Gelegenheit, auch einen Blick auf die Geschichte des Roten Kreuzes in Amberg und  Umgebung zu werfen. Denn auch hier blicken wir auf eine lange Tradition:

Teil 4: Geschichte seit 2010

2011 März Bezirkswettbewerb Rettungsschwimmen in Kümmersbruck
Mai Indienststellung des Fahrzeuges der UG SanEL
Juni Baubeginn im ehemaligen Kolonnenhaus in Sulzbach-Rosenberg: Das Gebäude wird kernsaniert und zu einer zweigruppigen Kinderkrippe umgebaut.
Sep Umwidmung einer Kindergartengruppe in eine Krippengruppe im Kindergarten Vilseck-Sorghof.
Okt Großeinsatz für das BRK: Umzug eines städtischen Seniorenheimes in Amberg durch Helfer des Roten Kreuzes
Nov Die Kinderkrippe Sonnenschein in Sulzbach-Rosenberg nimmt im ehemaligen Kolonnenhaus ihren Betrieb auf.
2012 Juni Der komplette Kreisverband wird nach ISO 9001 zertifiziert.
07.09. Großeinsatz für das BRK: Bei Bauarbeiten in Poppenricht wird eine Fliegerbombe gefunden. Das BRK übernimmt die Betreuung für Evakuierte und Helfer und hält sich mit mehreren SEGen für einen Ernstfall bereit.
Sep Das JRK richtet zusammen mit den anderen Gemeinschaften und dem BV in Weißenberg einen bundesweiten JRK-Nachtorientierungslauf aus (14.-16. September).
08.11. Die Wachkomastation in Hirschau nimmt ihren Betrieb auf. Zuvor war diese im Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg untergebracht.
2013 01.01. Fusion der Wasserwacht-Ortsgruppen Rieden und Kümmersbruck zur Ortsgruppe Vilstal-Kümmersbruck.
Juni Hochwasserkatastrophe in Bayern: In Rosenheim, Passau und Deggendorf treten die Flüsse über die Ufer; Die betroffenen Landkreise rufen den K-Fall aus, das BRK geht in den K-Schutz-Einsatz.   Aus dem KV Amberg-Sulzbach sind 113 Helfer im Einsatz: Die Wasserwacht beteiligt sich mit allen SEG-Ortsgruppen, die Bereitschaften sind durch Amberg 1 und 2, Auerbach; Sulzbach-Rosenberg und Neukirchen (inkl. JRK und KID) vertreten (02.-10.06.)
22.06. Rotkreuznacht in Amberg auf dem Amberger Marktplatz; anlässlich der 150-Jahr-Feierlichkeiten des DRK; Präsentation aller Dienste und Gemeinschaften mit Tauchcontainer, Kletterwand, Fahrzeugshow inkl. Oldtimer; Präsentation eines Behandlungsplatzes; UGSanEL; JRK und SSD; Seniorengymnastik und Seniorengruppen; Heime; Kitas; Rettungshundeaufführung und Auftritt der RK-Band „Arrythmie“.
02.09. Die Kinderkrippe am Klinikum nimmt ihren Betrieb auf. Sie bekommt den Namen "Marienkäfer"
18.09. Offizieller Spatenstich für die Kinderkrippe in der Florianstraße in Amberg.
2014 11.07. Begleitend zum Sanitätsdienst des G.O.N.D.-Festivals, führt der Kreisverband in Kooperation mit den Festivalveranstaltern und der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern eine Typisierungsaktion auf dem Festivalgelände in Kreuth durch. Knapp 800 Personen lassen sich typisieren.
30.07. Die Bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml besucht das BRK-Seniorenheim St. Barbara in Hirschau.
31.07. Die Wachkomastation in Hirschau wird in eine reguläre Pflegestation umgewandelt. 
03.08. Die Kinderkrippe in der Florianstr. in Amberg nimmt ihren Betrieb auf. Sie bekommt den Namen "Mäuseland"
21.09. Einweihung der neuen Fahrzeughalle in Hahnbach. Bereitschaft und Wasserwacht finden hier ein gemeinsames neues Zuhause.
November Das BRK-Seniorenheim St. Barbara in Hirschau wird als einziges Haus im Landkreis Amberg-Sulzbach in die FOCUS-Liste der der Top-Pflegeheime aufgenommen.
2015 07./08.06. Großeinsatz für das BRK: 51 Helferinnen und Helfer des Kreisverbandes leisten Dienst beim G7-Gipfel in Elmau. Insgesamt werden über 6.500 Einsatzstunden von unseren Helfern erbracht.
Ab Sommer Großeinsatz für das BRK: Die Flüchtlingskrise erreicht Bayern und den Kreisverband. Auch in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach gilt es nun, größere Mengen an Flüchtlingen unterzubringen und zu betreuen. Der Kreisverband engagiert sich insbesondere in der Akuthilfe durch:

- Unterstützung beim Aufbau und Betrieb von Notunterkünften - Versorgung und Betreuung von Flüchtlingen - Sammlung und Verteilung von Kleiderspenden - Personalhilfe für belastete BRK-Einheiten in Grenzregionen - Temporäre Unterbringung minderjähriger Flüchtlinge   Alleine 2015 werden im KV über 1.700 Helferstunden für die Flüchtlingshilfe erbracht.
26.09. Doppelter Grund zum Feiern: Die Wasserwacht-Ortsgruppe Vilstal-Kümmersbruck feiert ihr 40jähriges Bestehen. Gleichzeitig wird das sanierte und erweitere Hallenbad KA2 Kümmersbruck offiziell eingeweiht.
01.10. Der Rettungsdienst-Stellplatz Kastl geht in offiziell in Betrieb. Bis zur Fertigstellung des neuen Rettungszentrums ist die Wache zunächst im alten Feuerwehrhaus Kastl untergebracht. Wermutstropfen: Im Gegenzug entfällt nach acht Jahren der Abrufplatz Ursensollen.
05.11. Großeinsatz für das BRK: In der Nacht von 05. auf 06.11. prallt ein Regionalzug auf einen Sattelschlepper. Zwei Menschen verunglücken tödlich. Der Großteil der Fahrgäste kommt jedoch mit dem Schrecken davon. Das BRK ist mit 92 Helfern und 37 Fahrzeugen im Einsatz.
2016 01.03. Im ehemaligen Bundeswehrkrankenhaus Amberg entsteht eine Notunterkunft für bis zu 200 Flüchtlinge und Asylbewerber. Das BRK übernimmt für ein Jahr die Trägerschaft der Einrichtung.
Mai Am Standort Schmidmühlen gründet sich ein First Responder. Der Dienst wird von der Feuerwehr Schmidmühlen und dem BRK gemeinsam getragen.
Die bezirksweite Blutspenderehrung der Oberpfalz wird im ACC Amberg durchgeführt. Erstmals in der Geschichte des Blutspendedienstes wird ein Spender für 225 Blutspenden geehrt. Der Spender stammt aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach.
Mai - Sep Nach fast 20 Jahren wird der Garten der Kindertagesstätte St. Barbara neu gestaltet. Die Stadt Vilseck, der Förderverein der KiTa und das BRK investieren über 60.000 € in die Sanierung.
Juni Die Wasserwacht Königstein feiert 50jähriges Jubiläum.
Das Seniorenheim Ensdorf feiert 20 Jahre BRK-Trägerschaft.
Anfang Juni führen unwetterartige Regenfälle in Niederbayern zur Flutkatastrophe in Simbach am Inn. In den folgenden Tagen und Wochen unterstützen dutzende Helferinnen und Helfer des KV Amberg-Sulzbach bei der Bewältigung der Flutkatastrophe. 
01.09. Der Bereich der Kindertageseinrichtungen wächst weiter. In Ursensollen eröffnet die Kinderkrippe Regenbogen. In Kainsricht nimmt der Waldkindergarten Räuberwald seinen Betrieb auf.
November Unser Kleiderladen zieht um! In den Räumen der ehemaligen Rettungsleitstelle findet der Kleiderladen ein neues und ansprechendes Zuhause.
Dezember Zum 01.01.15 wurde das Berufsbild des Rettungsassistenten vom Berufsbild des Notfallsanitäters abgelöst. Im Dezember 2016 bricht auch im Rettungsdienst des KV Amberg-Sulzbach die neue Zeitrechnung an. Die ersten drei Rettungsassistenten legen erfolgreich die Prüfung zum Notfallsanitäter ab und dürfen nun die neue Berufsbezeichnung führen. 
25.12. Am ersten Weihnachtsfeiertag wird in Augsburg eine Fliegerbombe entschärft. Auch 10 Helferinnen und Helfer des KV Amberg-Sulzbach verbringen das Weihnachtsfest im Einsatz.
2017 01.01. In Hirschau nimmt das neu geschaffene NEF Hirschau seinen Betrieb auf.