Solferino_Schlacht_Titelbild.jpg DRK
Geschichte des Kreisverbandes bis 1945Geschichte des Kreisverbandes bis 1945

Geschichte des Kreisverbandes bis 1945

Ansprechpartner

Björn Heinrich

Kreisgeschäftsführer

Tel: +49 9621 47450
E-Mail: heinrichkvamberg-sulzbach.brk.de

2013 feiert das Deutsche Rote Kreuz sein 150jähriges Bestehen. Dies ist eine gute Gelegenheit, auch einen Blick auf die Geschichte des Roten Kreuzes in Amberg und  Umgebung zu werfen. Denn auch hier blicken wir auf eine lange Tradition:

Teil 1: Geschichte bis 1945:

1866 Gründung eines Frauenvereins in Amberg zur Unterstützung von Verwundeten und kranken Kriegern. Löst sich nach Beendigung des Krieges wieder auf.
1869 Gründung Frauenverein Amberg
1870 Gründung eines Männer- und Frauenvereins in Amberg zur Unterstützung und Pflege verwundeter und kranker Krieger. Beide Vereine lösen sich aber nach Beendigung des Krieges nicht auf, sondern bleiben weiter bestehen.
1874 Gründung einer freiwilligen Sanitätskolonne in Amberg („Privat“)
1877 Gründung Frauenverein vom Roten Kreuz in Kastl
1879 Gründung des Frauenzweigvereins vom Roten Kreuz in Sulzbach
03.04. Gründung Sanitätskolonne Sulzbach
18.04. Gründung des Frauenzweigvereins vom Roten Kreuz in Amberg-Stadt
1884 Gründung Sanitätskolonne Amberg
1885 Gründung Sanitätskolonne Auerbach
02.07. Gründung Frauenverein Auerbach
16.08. Gründung Frauenverein Vilseck
1902 21.04. Gründung Bayer. Frauenverein Amberg-Land
1920 Gründung Sanitätskolonne Vilseck
1928 Gründung der ersten weiblichen Jugendrotkreuz-Gruppe in Amberg
1930 Gründung Sanitätskolonne Hirschau
1933 Gründung Bergwachtbereitschaft Amberg
1935 BRK-Neukirchen „tritt in Erscheinung“ (offizielle Gründung: 1947)