mutter-kind-kuren-header.jpg
Pädagogische ArbeitPädagogische Arbeit

Eingewöhnung

Ansprechpartner

Katharina Reiff

Tel: 09621 - 47 45 57
E-Mail: reiff(at)kvamberg-sulzbach.brk.de

Unser Bild vom Kind

Jedes Kind ist ein aktives Wesen, das seine Entwicklung mitgestaltet und seine Bildung aktiv mit konstruiert. Wir sehen uns hier als Bildungspartner und akzeptieren und respektieren alle Kinder als vollwertige Persönlichkeiten. 

Weitere Standpunkte die wir vertreten:

  • Jedes Kind hat individuelle Stärken und Schwächen
  • Jedes Kind ist wertvoll
  • Jedes Kind hat persönliche Bedürfnisse
  • Jedes Kind braucht offenen Zugang und Zuwendung
  • Jedes Kind braucht Zeit

 

Im Vordergrund unserer pädagogischen Arbeit steht die Entwicklung und Entfaltung der Persönlichkeit des Kindes. Hierbei wollen wir Ihr Kind mit Freispiel und altersgerechten Angeboten unterstützen. Durch tägliche Rituale, wie zum Beispiel den Morgenkreis und die gemeinsame Brotzeit, entsteht ein Gefühl der Sicherheit im Krippenalltag.

Die natürliche Neugier der Kinder und ihr Bedürfnis, neue Dinge zu entdecken und zu erforschen, werden in unserer Pädagogik ebenso unterstützt.

Daher wollen wir den Kindern die Möglichkeit geben, ihre Freude am Bewegen, Erforschen und Entdecken durch häufige Gartenbesuche oder im großen Spielflur auszuleben. Um den Kindern das Forschen in der Natur zu ermöglichen, legen wir Wert auf Spaziergänge und das Spielen an der frischen Luft.

Selbstständigkeitsentwicklung ist ebenso ein Aspekt in unserer Pädagogik. So probieren wir bspw. eigene An- und Ausziehversuche, selbstständiges Essen und Hände waschen, usw.

Die Sauberkeitserziehung ist weiterer Bestandteil unserer Arbeit.  Wir wickeln die Kinder, begleiten sie beim Gang zur Toilette und schaffen eine ruhige Atmosphäre, damit die Kinder ohne zeitlichen Druck „sauber“ werden dürfen. 

Eingewöhnung nach dem Berliner Modell

Die Aufnahme des Kindes in die Kinderkrippe stellt für Eltern und Kind eine große Herausforderung dar. 

Das Kind verlässt mit dem Eintritt in die Kinderkrippe oftmals das erste Mal seine vertraute Umgebung. Es steht nun vor etwas neuem, noch unvertrautem. Wir möchten Sie und Ihr Kind dabei unterstützen, indem wir die Eingewöhnung so gestalten, dass Ihr Kind sich schrittweise, zunächst mit und später ohne Bezugsperson, dem neuen Umfeld nähern kann. 

Um diese Aufgabe zu bewältigen, sind als Grundvoraussetzungen eine Atmosphäre von Vertrauen, Sicherheit und Akzeptanz sowie eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Erziehern notwendig.

Das Berliner Modell teilt sich in 4 Phasen: 

1. Grundphase 

2. Erster Trennungsversuch

3. Stabilisierungsphase 

4. Schlussphase